Entwicklung der Betriebsbestände im Handwerk im 1. Halbjahr 2018

Der Betriebsbestand im Handwerk hat sich im 1. Halbjahr 2018 leicht rückläufig entwickelt. In den Rollen und Verzeichnissen der Handwerkskammern waren zum 30.06.2018 insgesamt 998.213 Betriebe eingetragen. Das war ein Rückgang um 1.741 Betriebe oder 0,2 Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn 2018. Im Vergleich zum 30.06.2017 hat der Bestand an Handwerksbetrieben allerdings um 768 Einheiten (+ 0,1 Prozent) zugenommen. Während die Betriebsbestände in der Anlage A im 1. Halbjahr 2018 stärker zurückgingen als im Vorjahreszeitraum, fiel der Rückgang in der Anlage B2 geringer aus. Der Betriebszuwachs in den Anlage-B1-Handwerken gewann an Dynamik, war in der Summe aber nicht ausreichend, um den Rückgang in den anderen Anlagen zu kompensieren. In den B1-Gewerken sank sowohl die Zahl der Zu- als auch der Abgänge in den Handwerksrollen und -verzeichnissen.

 

 

Betriebsentwicklung 1. Halbjahr 2018

Anlage

Bestand am 1.1.2018

Zugänge

Abgänge

Bestand am 30.06.2018

Absoluter Zuwachs

Relative Veränderung

A

574 086

15 312

18 844

570 554

-3 532

-0,6%

A eT

318

3

8

313

-5

-1,6%

B1

244 273

20 505

18 494

246 284

2 011

0,8%

B2

181 277

11 340

11 555

181 062

-215

-0,1%

Gesamt

999 954

47 160

48 901

998 213

-1 741

-0,2%

Kontakt

  • Betriebsstatistik
    • Irina Pfarr
    • Wirtschafts-und Umweltpolitik
    • pfarr@zdh.de
    • Tel.: 030-20619266
  •  
  • Ausbildung/Bildung