Entwicklung der Betriebsbestände im 1. Halbjahr 2020

Der Betriebsbestand im Handwerk hat sich im 1. Halbjahr 2020 trotz der Corona-Pandemie leicht erhöht. In den Rollen und Verzeichnissen der Handwerkskammern waren zum 30.06.2020 insgesamt 1.015.064 Betriebe eingetragen. Das war ein Zuwachs um 3.051 Betriebe oder 0,3 Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn 2020. Im Vergleich zum 30.06.2019 hat der Bestand an Handwerksbetrieben um 12.382 Einheiten zugenommen. Die Betriebsbestände in der Anlage A gingen im 1. Halbjahr 2020 weniger stark zurück als im Vorjahreszeitraum (minus 0,2 Prozent). In den Anlage-B1-Handwerken gab es ein Plus, das mit 1,9 Prozent stärker ausfiel als im Vergleichszeitraum. Eine größere Zunahme der Betriebszahlen als zuvor gab es zudem auch in der Anlage B2 (plus 1,1 Prozent).

 

Betriebsentwicklung 1. Halbjahr 2020

Anlage

Bestand am 1.1.2020

Zugänge

Abgänge

Bestand am 30.06.2020

Absoluter Zuwachs

Relative Veränderung

A

694 658

21 996

23 678

692 976

-1 682

-0,2%

A eT

291

11

11

291

0

0,0%

B1

153 196

12 667

9 752

156 111

2 915

1,9%

B2

163 868

10 851

9 033

165 686

1 818

1,1%

Gesamt

1 012 013

45 525

42 474

1 015 064

3 051

0,3%

Kontakt

  • Betriebsstatistik
    • Katja Kaule
    • Wirtschafts-und Umweltpolitik
    • Kaule@zdh.de
    • Tel.: 030-20619266
  •  
  • Ausbildung/Bildung